Hier finden Sie unsere aktuellen Buchempfehlungen. Immer wieder neu, wirklich gelesen und fundiert geschrieben.

 

 

Joana Peters – Liebe kennt kein Alter

Verlag Books on Demand, BoD, Norderstedt 2021

ISBN 978-3752611632

100 Seiten

(besprochen am 13.05.2021)

 

 

Wer glaubt, dass Liebe nur etwas für junge Menschen ist, der irrt sich. Und genau diesem Thema hat sich die in Bayern lebende Autorin Joana Peters in einem Buch gewidmet. Dieses trägt den Titel „Liebe kennt kein Alter“ und erzählt drei wahre Geschichten der Frauen Uschi, Erna und Helga.

Alle drei hatten sehr unterschiedliche Biografien, doch ihnen gemein war, dass sie sich im Alter von über 70 Jahren noch einmal verliebten.

Uschi etwa verbrachte ein aufopferungsvolles Leben für ihren Mann Werner sowie ihre Kinder und stellte ihre Bedürfnisse immer in den Hintergrund. Als Werner verstarb, wollte sie noch einmal von vorne anfangen und fuhr zu gelegentlichen Tanztees. Dort lernte sie die Männer Fred und Joschi kennen, die ihr Leben reichlich auf den Kopf stellten, sich aber nie für sie ganz richtig entscheiden wollten.

Bei Erna sah das Ganze etwas anders aus. Sie war eine gefühllose Karrierefrau, die ein wenig glückliche Ehe führte. Doch als der Mann verstarb startete sie noch einmal mit ihrem ehemaligen Prokuristen Hannes durch und blühte richtig auf. Auch ihre Tochter Bärbel konnte ihre Mutter kaum wiedererkennen.

Und Helga? Auch sie verlebte ein abwechslungsreiches Leben, und probierte sich am Ende noch einmal in Sachen Liebe aus.

tectake 800089 Sonnenliege Gartenliege Doppelliege mit Sonnendach + 2 Kissen | für 2 Personen | Diverse Farben (Grau | Nr. 403882)
  • Robustes Metallgestell
  • Schützendes, klappbares Sonnendach
  • Schnelle und einfache Montage
  • Für den Innen- und Außenbereich geeignet
  • Maße (LxBxH): ca. 200 x 185 x 154 cm, Gewicht: ca. 18 kg

Mit dem Roman „Liebe kennt kein Alter“  hat Joana Peters das von ihr gewählte Thema sehr gut aufgegriffen und die Bedürfnisse von Frauen im fortgeschrittenen Alter eindrücklich geschildert. Die Hobbyautorin, die hauptberuflich als Betreuerin arbeitet, schreibt in einem munteren und unterhaltsamen Stil. Die einzelnen Episoden regen mal zum Schmunzeln, mal zum Nachdenken an.

 

 

Angelika Wagener – Krebs Nein Danke!

Tribusverlag, Georgsmarienhütte 2021

ISBN 978-3-7531-7748-9

110 Seiten

(besprochen am 24.04.2021)

 

Sie stand immer mitten im Leben, und gesundheitlich war sie weitgehend von schlimmeren Erkrankungen verschont geblieben. Mit 57 Jahren erhielt Angelika Wagener, die bekannt als Autorin vieler Bastelbücher und als Bastelqueen aus dem Teleshopping ist, dann aber die Diagnose Brustkrebs. Zu diesem Zeitpunkt befand sie sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, und auch privat ging es ihr bis dahin sehr gut.

Mit der Diagnose drehte sich ihr Leben um 180 Grad, und sie fiel zunächst in eine Art Schockstarre. Nachdem diese überwunden war, beschloss sie den Kampf gegen die Erkrankung aufzunehmen, und nicht alles ihren behandelten Ärzten zu überlassen. Angelika Wagener war es wichtig, nicht nur den Krebs selbst zu besiegen, sondern die mit der Krankheit einhergehende Angst. Wie die meisten Betroffenen hatte sie Angst vor starken Schmerzen, Angst vor dem Tod. Und diese Angst lähmte sie. Doch es gelang ihr, diese  Stück für Stück zu überwinden und sich in ihr Leben zurück zu kämpfen. Natürlich gab es auch bei ihr Rückschläge, aber diese konnte sie überwinden.

 

 

Über diese Erfahrungen hat Angelika Wagener ein Buch geschrieben, das den Titel „Krebs Nein Danke!“ trägt. Darin beschreibt sie ihre Leidensgeschichte, und wie sie es geschafft hat, mit dieser fertig zu werden. Sie beschreibt, wie es ihr gelungen ist, mentale Stärke zu finden, neue Glücksmomente im Leben zu entdecken, mit ihrem Umfeld auf die richtige Art  über die Erkrankung zu kommunizieren, und auch wie ihr gesunde Ernährung geholfen hat, die Gesundheit ihres Körpers zu stärken. Schön zu lesen ist, dass es auch auf etwas Egoismus ankommt, der ihrer Meinung nach in jedem Fall erlaubt sein muss.

Aber auch auf die schulmedizinischen Behandlungen gegen den Krebs geht die Buchautorin ausführlich ein. Sie schreibt von Hoffnungen und Enttäuschungen, aber auch von erheblichen Fortschritten.

 

B.K.Licht Retro Leselampe mit Gelenk-Arm aus Metall | Schreibtischlampe Nachttischleuchte Tischlampe | Schwarz I ohne Leuchtmittel
  • MODERN - Diese schwarze Tischleuchte im Retrodesign ist ideal als Nachttischlampe für Erwachsene und Kinder. Auch im Büro als Schreibtischlampe oder als Dekoration findet sie Verwendung
  • EINFACHE BEDIENUNG - Durch den Schnurschalter lässt sich die Tischlampe einfach An- und Ausschalten. Als Leuchtmittel benötigen Sie eine E14 Birne mit max. 40 Watt. Leuchtmittel ist nicht enthalten
  • VIELSEITIG - Lampenkopf und Lampenarm der Bürolampe lassen aufgrund Ihrer Schwenkbarkeit viele Optionen zur individuellen Ausrichtung des Lichts zu
  • ROBUST - Die Leuchte ist 530mm hoch und besteht aus Metall. Der Standfuß bietet der Leselampe am Bett einen sicheren Halt in jeder Position

 

Ihr Buch möchte ein Mutmacher für alle anderen Betroffenen sein. Und dies ist ihr auch gelungen. Wagener beschreibt ihr Handeln auf sehr einfühlsame und zum Teil auch sehr unterhaltsame Art und Weise. Neben ihrer eigenen Geschichte erteilt sie viele praktische Ratschläge, die sich sehr gut umsetzen lassen. Abgerundet wird das Buch von einer ganzen Reihe gesunder Kochrezepte, die den Heilungsprozess auf verschiedene Arten befördern sollen. Denn die richtige Ernährung kann im Körper tatsächlich mehr auslösen, als wir uns manchmal vorzustellen vermögen. Nicht zuletzt sind die aufgeführten Rezepte auch sehr lecker.

Angelika Wagener ist ein sehr gutes Buch gelungen, welches Betroffenen eine zusätzliche Hilfe bei der erfolgreichen Behandlung von Krebs sein kann.

 

 

Campino: Hope Street – Wie ich einmal englischer Meister wurde

Piper Verlag GmbH, München 2020

ISBN 978-3-492-07050-8

368 Seiten

(besprochen am 17.04.2021)

 

Es ist so eine Sache mit Musiker-Biographien. Fast immer sind sie unterhaltsam und in der Regel kurzweilig, bisweilen sogar richtig gut geschrieben. In dem meisten Fällen allerdings ist das, was zu Papier gebracht wurde, relativ erwartbar; so wie der größte Hit einer Band auf einem ihrer Konzerte kaum fehlen darf, egal wie oft er schon gespielt werden musste, so werden auch in den Büchern bestimmte Klischees nicht ausgespart – und dürfen es wahrscheinlich auch nicht. Sie werden meistens bedient, mal mehr, mal weniger. Das ist durchaus nicht als Makel gemeint. Was es in dieser Art von Büchern allerdings selten gibt, sind Überraschungen.

Und das wiederum unterscheidet Campinos Buch „Hope Street – Wie ich einmal englischer Meister wurde“ sehr von vielen anderen Biographien. Zum einen, weil die Diktion sehr klar ist: Schon im Titel weiß der geneigte Leser, worum es geht – um England, um den Fußball; um die Meisterschaft des FC Liverpool in der Saison 2019/2020. Und eben diesen Titel, den ersten der „Reds“ seit drei Jahrzehnten, beschriebt Campino nicht nur ausführlich aus der Sicht des Fans, der er ist, er leitet die jeweiligen Kapital jeweils mit einem kurzen Spieltagsbericht ein, der nicht nur das Ergebnis und die Torschützen, sondern auch den Ort beinhaltet, an dem Campino das Spiel gesehen hat –- inklusive eines launigen Kommentars und dem akribisch notierten jeweiligen Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Das ist schön gemacht und zeichnet zudem die rote Linie des Buches konsequent vor.

 

 

Neben dieser Fußball-Geschichte des Fans (der natürlich ein Edel-Fan ist, weil relativ berühmt, und dennoch ein echter Fan), wird aber auch eine zweite Geschichte erzählt – und das ist die Familiengeschichte von Andreas Frege, wie Campino wirklich heißt. Die Geschichte des Jungen, der früh zum Fußball-Fan und kurz darauf zum Punk wird, von seinen Geschwistern, von seinem Verhältnis zu England, aber auch von seinem deutschen Vater und seiner englischen Mutter – und davon, wie diese beiden sich kennen und lieben lernten, und welche Schwierigkeiten es dabei gab. Und das wiederum ist die eigentliche Überraschung des Buches: diese Familiengeschichte ist so schön eingewoben, so fein erzählt, so leise, dass man zwischenzeitlich fast vergisst, wessen Buch man hier in Händen hält.

Was wiederum, wenn man sich mit den Texten von Campino und der Toten Hosen auseinandersetzt, auch nur auf den ersten Blick überrascht. Denn in vielen Liedern der Hosen gibt es sie, diese nachdenklichen, zurückblickenden, auch hinterfragenden Momente, die leisen Zwischentöne, die Zeilen, die als Ergebnis intensiver Gedankenflüsse erkennbar sind; so wie in „Nur zu Besuch“ oder in zwei Liedern des letzten Albums, „Laune der Natur“, in denen Campino zwei verstorbenen Freunde einfühlsame musikalische Nachrufe beschert. Ja, als jemand, der seit vielen Jahren die Alben der „Hosen“ kennt, kennt man auch all dies. Man rechnet aber in diesem Buch nicht unbedingt damit. Was wiederum dazu führt, dass man dieses Buch auch denen empfehlen kann, die mit der Musik der Band vielleicht nichts am Hut haben; das Buch hat zwar seinen Handlungsrahmen im Fußball, funktioniert aber auch als Familiengeschichte ganz wunderbar.

 

Angebot
SodaStream DuoPack Glaskaraffe, Ersatzflaschen geeignet für die SodaStream Wassersprudler Crystal und Penguin, 2x 0.615 L
  • Sodastream Glaskaraffe: Die formschöne Glaskaraffe garantiert einzigartige Frische und pure Qualität ihrer Getränke. Freuen Sie sich über stilvolle Individualität und Genuss in seiner besten Form
  • Spülmaschinefest: Die hochwertigen Flaschen aus Glas sind spülmaschinengeeignet
  • Achtung: Die Glaskaraffe passt nur in den Penguin und in den Crystal-Sprudler. Alle anderen Sprudler können diese Glaskaraffe nicht verwenden
  • Kurzanleitung: 1. Füllen Sie die Glaskaraffe mit kaltem Leitungswasser 2. Stellen Sie die Glaskaraffe in die Karaffenhalterung 3. Schließen Sie den Sprudler
  • Kurzanleitung: 4. Sprudeln Sie in mehreren kurzen Stößen bis Sie einen Knatterton hören. Warten Sie kurz bevor Sie den Karaffenbehälter entriegeln. 5. Genießen Sie Ihr frisch gesprudeltes Wasser

 

Was nicht heißt, dass es die erwartbaren Momente nicht doch geben würde: Natürlich erzählt Campino auch Geschichten aus den Anfangstagen der Hosen, gibt Anekdotisches zum Besten und verrät auch so manchen Zwischenton aus dem Band-Kontext. Und doch bleiben diese Ausflüge immer eher dezent – das ist einer der Gründe, die das Buch so lesenswert machen. Relativ großen Raum nimmt übrigens ein zweiter sehr populärer Deutscher ein: Jürgen Klopp, der Meistertrainer des FC Liverpool. Campino erzählt, wie sich die beiden kennen lernten und daraus ein Freundschaft entstand; auch dies wieder: sehr organisch, eher beiläufig, nie großtuerisch. So wie die Kennenlern-Szene zwischen den beiden und Klopps Frau Ulla, die für das gesamte Buch stehen könnte:

 

„Bier ist im Kühlschrank“, sagte Jürgen.

„Oder willst Du was anderes haben?“, fragte Ulla.

Anstatt auf das angebotene Bier steuerte ich auf eine offene Flasche Rosé-Champagner zu, die auf dem Tisch stand.

„Ich nehme einen Schluck davon, wenn ich darf.“

Ein Riesenfehler, Jürgen zieht mich heute noch damit auf. Damals sagte er: „Champagner? Ich dachte, du bist Punk-Rocker!“

 

Die Toten Hosen - Machmalauter/Live in Berlin [Blu-ray]
  • Die Toten Hosen (Schauspieler)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 6 Jahren
Die Toten Hosen - Heimspiel!/Live in Düsseldorf [Blu-ray]
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung